Zeitgespräch - Gnadenkirche

Evangelisch-Lutherische Gnadenkirche
Evang.-Luth. Gnadenkirche
Evangelisch-Lutherische Gnadenkirche
Evang.-Luth. Gnadenkirche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zeitgespräch

Artikel
Wir laden Sie herzlich ein zu unserem nächsten Zeitgespräch mit dem Thema

Philipp Melanchthon – Lehrer Deutschlands

Es referiert: Pfarrer Heinrich Keller, Militärdekan i.R., Schöngeising

Das Leben und Wirken von Philipp Melanchthon, engster Mitarbeiter und Freund Martin Luthers, bildet den Mittelpunkt des Zeitgespräche-Vortrages im September. Melanchthon stand als rechte Hand Luthers und als sein Stellvertreter ein Leben lang im Schatten des Reformators. Dabei ergänzten sich beide ideal in ihrer gegensätzlichen Art: Luther impulsiv, kühn, wortgewaltig, emotional, Melanchthon abwägend, vorsichtig, ausgleichend, friedfertig.

Melanchthon gilt als der „Lehrer Deutschlands“. Bildung und Reformation waren bei ihm unauflösbar verknüpft. Er war ein begnadeter Lehrer, überzeugter Humanist und ein Jahrhunderttalent. Bereits 1523/24 reformierte er als Rektor an der Universität in Wittenberg den Studienbetrieb, die Verwaltung und die Berufung von Professoren. Melanchthon war bei der Gründung und Reform zahlreicher Universitäten beteiligt und gründete viele Schulen. Er führte den Erdkundeunterricht ein und sammelte selbst Landkarten. Die Bildung von Mädchen und Jungen war ihm ein großes Anliegen.

Das Zeitgespräch wird Melanchthons historische Größe und seine aktuelle Bedeutung vor Augen stellen.

Mittwoch, den 27. September 2017, 20 Uhr, im Gemeindezentrum der Erlöserkirche, Stockmeierweg 7.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte beachten Sie auch die folgenden voraussichtlichen Zeitgespräche-Termine und Themen:

Dem Volk auf’s Maul geschaut“ – Sagen Sie den Kirchen Ihre Meinung!
im Rahmen der ökumenischen Reihe zum Reformationsjahr in Kooperation mit dem Brucker Forum
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20 Uhr
Fürstenfeldbruck, Aumühle, Bullachstraße 26


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü