Gnadenkirche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Grüß Gott, wir begrüßen sie sehr herzlich auf den Internetseiten der evangelischen Gnadenkirche Fürstenfeldbruck.
      
Unter dem Motto: Die Kirche, die nach draußen geht, gestalten wir unsere Arbeit im Westen von Fürstenfeldbruck.
      
Wir wollen uns nicht in der Kirche  verstecken, sondern auf die Menschen zu gehen, Kontakte knüpfen, offen  und einladend sein.
Besuchen Sie uns doch einmal!



Mittwoch, den 25. Januar 2017, um 20:00 Uhr
im Gemeindesaal der Gnadenkirche Fürstenfeldbruck, Eingang Ettenhoferstraße

Franziskus: Papst der Reformen?

Eindrücke aus dem Vatikan aus der Sicht eines Journalisten, mit dem Journalisten Tilmann Kleinjung (BR).

Papst Franziskus wurde im März 2013 zum Papst gewählt. Viele Hoffnungen auf eine menschlichere, weniger dogmatische katholische Kirche waren vor allem in Deutschland mit seiner Wahl verbunden. Insbesondere sein bescheidenes, den Menschen zugewandtes Auftreten, sein Einsatz für Arme und Flüchtlinge oder seine Besuche bei Strafgefangenen und anderen Menschen am Rande der Gesellschaft haben ihm große Sympathien eingebracht. Auch viele Protestanten stehen ihm wohlwollend und voller Hoffnung für die Ökumene gegenüber. Franziskus setzt immer wieder neue Akzente. Doch ist er auch ein Reformer? Dieser Frage spürt Tilmann Kleinjung in seinem Vortrag nach. Der Referent konnte als Korrespondent des Bayerischen Rundfunks einige Jahre Papst Franziskus und das Innere der katholischen Kirche aus der Nähe beobachten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen unserer Reihe zum 500-jährigen Reformations-Gedenken in ökumenischer Zusammenarbeit mit dem Brucker Forum statt.



Haushaltsplan der Kirchengemeinde für das Jahr 2017
liegt zur Einsichtnahme vom 16. bis zum 27. Januar zu den Öffnungszeiten im Pfarramtsbüro aus. Sonntags Einsichtnahme im Kirchencafé.



Ökumenische Studienfahrt im Reformationsjahr nach Erfurt

500 Jahre Reformation sind der Anlass für diese ökumenische Studienfahrt nach Erfurt, die vom Evangelischen Bildungswerk Fürstenfeldbruck vom 29. September bis 3. Oktober 2017  durchgeführt wird.
Altstadt Erfurt
Ein "Bilderbuch der deutschen Geschichte" so nannte der Schriftsteller Arnold Zweig einst die reizvolle Erfurter Altstadt, die in ihrer mittelalterlichen Struktur weitgehend erhalten ist. Sie verzaubert sowohl Einwohner als auch Besucher mit Charme und Atmosphäre, und die stimmungsvollen Gassen und Plätze laden mit ihrem einmaligen mediterranen Flair zum Schlendern ein, so der Veranstalter.
Die Reise führt sowohl zu den jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens (alte Synagoge und Mikwe, Ort für ein rituelles Tauchbad), als auch zu imposanten Zeugnissen der über tausendjährigen gemeinsamen Glaubensgeschichte (Dom und Predigerkirche des Meister Eckhart). Mit dem Augustiner-Eremitenkloster und der Wartburg besuchen die Teilnehmer ebenfalls wichtige Stätten für den jungen Martin Luther. Daneben soll auch Zeit bleiben für Natur, Genuss und anregenden Austausch. Auf der Rückfahrt ist Gelegenheit in Coburg die Landesausstellung zu besuchen.
Abfahrt:
Freitag 29.9.2017 um 13 Uhr

Leistungen:
Busfahrt ab/bis Fürstenfeldbruck, mit dem Busunternehmen Unholzer, Olching
4 x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen im Best Western Plus Hotel, Erfurt
Eintrittspreise und Führungen

Theologische Reisebegleitung:
Ingrid Rau, evangelische Religionslehrerin a.D.
Dr. Helmut Schnieringer, theologischer Referent, Brucker Forum

Preis:
450 Euro, EZ-Zuschlag 80 €

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.
Anmeldung ab sofort beim Evangelischen Bildungswerk, Tel. 08141 42138, info@bildungswerk-ffb.de
Anmeldeschluss 30. Juni 2017, danach auf Anfrage.



BRÜCKE-Austräger für die Gnadenkirche dringend gesucht!!!

Viermal im Jahr stellt die „BRÜCKE“-Redaktion von Erlöser- und Gnadenkirche mit viel Liebe, Zeit und Arbeit unseren Gemeindebrief, „Die Brücke“, zusammen. Wir wollen Sie interessieren, ein bisschen neugierig auf die Gnadenkirche machen und informieren. Vor dem Austragen der „BRÜCKE“ für die Gnadenkirche werden in einer lustigen Nachmittags-Runde bei Kaffee und Kuchen die Adressen unserer Gemeindemitglieder auf die einzelnen Exemplare geklebt: Dazu suchen wir Helferinnen und Helfer, die uns unterstützen, damit auch noch Zeit für Gespräche bleibt.
Vielleicht haben Sie es ja selbst schon bemerkt: So manche „BRÜCKE“ kann nicht rechtzeitig ausgetragen werden. Es fehlen noch Austräger und Austrägerinnen. Ganz, ganz dringend suchen wir sie für Landsberied, Aich und für viele andere Straßen.
Wenn Sie viermal im Jahr Zeit haben, einen halben Nachmittag lang unsere „Brücken" mit Adressen zu versehen und/oder zu verteilen, dann melden Sie sich doch bitte im Pfarramt bei Mirjam Vidi (Tel: 16583). Vielen Dank!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü